>

Foto der Woche: Monster in der Küche



Tasmanien, Australien
Launceston
29.01.2016


Diese Woche war eine Gammelwoche. Eine kleine Auszeit vom Reisen. Wir versteckten uns im Haus eines Freundes vor der Welt. Der kleine Kamerad aus den tiefen des Meeres erfreute uns während dieser unendlich langweiligen, aber gerade deshalb tollen Tage sehr. Zuerst erschreckte er uns eines morgens fast zu Tode. Als wir noch halb im Dämmerschlaf den Kühlschrank öffneten, starrte er uns traurig entgegen. Am nächsten Tag wurde er unter leisem Protest unsererseits in kochendem Wasser auf seine letzte Reise geschickt. Doch dann, zum Höhepunkt, füllte er am gestrigen Abend zusammen mit einem leckeren Risotto unsere Mägen und zauberte ein Lächeln auf unsere Gesichter.
Traurig, aber wahr: Nur ein einziges Mal verließen wir diese Woche unseren Unterschlupf. Zum Australia Day gab es keine Ausrede, die zog. Was für ein Glück, denn es war einer der besten Tage seit Langem. Tolle Menschen, gute Musik, leckeres Essen, eine entspannte Atmosphäre und jede Menge sportliche Betätigung. Sogar das in Australien so furchtbar beliebte Kricket haben wir ausprobiert und uns hoffentlich nicht furchtbar blamiert.
Doch nach so viel Anstrengung verkrochen wir uns schnell wieder zurück in unsere Höhle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen