>

Foto der Woche: Weihnachten mit Sonnenbrand



Tasmanien, Australien
Lake Pedder, Southwest National Park
24.12.2015


Was könnte diese Woche wichtiger gewesen sein, als das besvorstehende Weihnachtsfest? Wir waren aufgeregt und auch ein wenig nervös. Unser letztes Weihnachten fernab der Heimat war alles andere als besinnlich gewesen. Diesmal trennten uns mehr als 14.000 km von Zuhause. Es war warm, sonnig und nicht im entferntesten weihnachtlich. Und so verkrochen wir uns am Ende der Welt in einem wunderschönen Nationalpark und versuchten, uns die Tage so schön wie möglich zu machen. Es gab ein leckeres Festessen, weihnachtliche Musik und Geschenke. Und doch, es war anders. Wir schwitzten bei 37 °C, badeten im See und holten uns einen fetten Sonnenbrand. Dazu hüpften die süßesten Pademelons und Quolls um unser Camp. Doch das Wichtigste: unsere Familie und Freunde fehlten sehr. Eins ist sicher: nächstes Jahr sind wir wieder Zuhause! 

Kommentare:

  1. Der letzte Satz freut mich besonders :) Ich hoffe, ihr genießt die restlichen Tage des Jahres und kommt dann gut nach 2016! Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das hoffe ich doch :-). Und dann gibt es ein großes Wiedersehen. Ich freue mich schon sehr! Ganz liebe Grüße, Nicki

      Löschen
  2. Es freut mich zu hören, dass ihr nächstes Jahr kommt! :D Eine tolle Nachricht.
    Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Zeit.
    Was sind denn das für lecker-aussehende Teigtaschen auf euren Tellern?
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön zu hören, dass ihr euch alle so freut. Wir freuen uns mindestens genauso!
      Die leckeren Taschen sind Kürbis-Lauch-Teigtaschen. Super lecker! Und ganz höchstpersönlich eingekauft :-).
      Ganz liebe Grüße nach Deutschland, Stefan

      Löschen